Eine Art Impressum


.
Eptapyrgiou, Thessaloniki
.
Aus § 55 I RStV (Deutscher Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien) ergibt sich, daß einen privaten deutschen Internetseiten-Anbieter prinzipiell keine Impressumspflicht trifft, d.h. er kann seine Website völlig anonym ins World Wide Web stellen, wenn das Angebot ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dient. Dieser spezielle “private” Zweck muß in seinen Eigenschaften wohl rechtlich noch definiert werden. Fragen Sie bitte nicht mich danach. Deutsches Recht …

..

.
Volissos, Chios.
.
Der Anbieter wordpress, bei dem meine Seiten aufgerufen werden, unterliegt zwar US-amerikanischem Recht, und wordpress verlangt keinerlei Veröffentlichung von persönlichen Daten in einem “Impressum”, aber nun ja … folgen wir der Empfehlung von Links & Law und nennen hiermit die gerichtlich relevante Postadresse für die website “theopedia”:
.
Theo Schlag, Eleonorastr. 31, 45136 Essen
.
Falls Sie aus rechtlichen Gründen Kontakt aufnehmen wollen, schreiben Sie mir als “Verantwortlichem im Sinne des Presserechts” für diese website an diese o.g. Adresse oder nutzen Sie das unten stehende Email-Feld. WordPress leitet normalerweise alle Nachrichten an mich weiter (wenn sie nicht irgendein spam-Filter frißt …). Auch solche Nachrichten, die unten nicht angezeigt werden. Danke!
.
Halt, noch was zum Urheberrecht: Die Inhalte der gesamten Website von “theopedia” ( https://theo48.wordpress.com/ ) unterliegen dem deutschem Urheberrecht und sind urheberrechtlich geschützt. Dies gilt für Texte, Abbildungen und Grafiken (es sei denn, ich hätte das Recht Dritter ausdrücklich genannt). Eine Wiedergabe, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung sowie jede andere Form der kommerziellen Verwertung im Internet und in anderen Medien bedarf meiner vorherigen schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien aller Seiten sind nur für den privaten Gebrauch gestattet. Alle Informationen dieser Webseiten sind ohne Gewähr. Ich hafte in keinem Fall für Schäden, die sich aus der Verwendung der durch den Benutzer abgerufenen Informationen ergeben. Auf meinen Internetseiten befinden sich Links zu externen Seiten. Ich habe keinen Einfluss auf deren Inhalte und übernehme hierfür keine Haftung. Für die Inhalte der mit theopedia verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wer hat da gerade gelacht …?

.
ZURÜCK ZUR STARTSEITE

15 comments

  1. Hallo Theo,

    jetzt bin ich etwas erschüttert über deine letzte Nachricht. wünsche dir gleich mal alles, alles Gut und gute Besserung. Das ist ja eine ernste sache, denke aber, du hattest ja Glück im Unglück, das hätte “Weiß Gott wo” passieren können, gut das du schnell in gute Hände warst.

    Freue mich, sobald es dir wieder besser geht, auf Nachricht von dir.
    Erhol dich und nochmal alle Gute
    aus den tiroler Alpen
    Dieter

    P.S. meine heurigen Griechenlandpläne sind durchkreuzt worden, werde im November zum 3x Papa, aber vielleicht sind wir schon 2009 zu 5 auf Reisen.

  2. Hallo Theo,

    bin zufällig hier gelandet und bin begeistert.
    Als “alter” Fan von Hellas (in den 70ern habe ich gerade noch den -fast- Urzustand mitgekommen) brauche ich sicherlich einige Zeit, deinen Blog durchzuackern.
    Frage:
    Gibt es hier etwas persönliches über dich?
    Bist du Grieche?
    Lebst du halb hier, halb da?
    Usw.
    Habe bisher nichts gefunden.

    Gruss aus Bayern
    ergo

  3. Hallo ergo, danke nach Bayern!
    Eine Biographie wollte ich den Lesern ersparen … ist doch schon genug Elend in den Medien dargestellt …🙂 🙂 …
    Und man findet ja in den theopedia-Seiten so einiges an persönlicher Information. Grieche bin ich nicht, und ich lebe im Ruhrgebiet. Der nächste örtliche griechische Navigationspunkt (10 Minuten zu Fuß) ist ein griechisches Restaurant, das ich hier nicht nennen will, weil deren Essen nichts taugt. Ich geh trotzdem hin und wieder hin, weil man bei denen draußen gemütlich sitzen und Wein trinken kann …
    Theo

  4. Hallo Theo
    echt toll Deine Performance; ich bin begeistert. So etwas schafft wohl nur der Profi, die unfassende Information mit guten Bildern und zu jedem Thema.
    Unser erster Griechenland-Urlaub 1975 war noch etwas unbeholfen, aber seit wir 1986 “zufällig” mit last-minute nach Korfu kamen, gibt es nichts anderes mehr für uns. Unsere Griechenland-Karte einschliesslich Kreta hat so einige Markierungen, aber in den letzten Jahren sind wir im Pilion hängengeblieben. Hier passt uns alles – noch.
    Eben habe ich die Seiten zu Strassenbau u. Ä. gelesen und muss sagen, dass die Befürchtung, dass auch dort die Planierraupen allem ein Ende machen, nicht unbegründet ist. Kreta haben wir aus diesem Grund schon aufgegeben.
    Aber nun freuen wir uns auf die nächste Reise und hoffen, dass es auch Dir gut genug geht, um wieder auf Entdeckungstour zu gehen.

    1. Hallo Theo
      in Essen oder wo immer Du Dich gerade aufhältst.
      Nun steht die nächste Reise also kurz bevor, und in der augenblicklichen Situation ist die Freude darüber nicht unbedingt überwältigend.
      Ich nehme zwar an, dass die Griechen nach wie vor auf Touristen angewiesen sind, mehr als je zuvor, und dass man auch als Deutscher nicht beschimpft wird, dass es trotzdem allem angenehme Ferien werden können.
      In den Fernsehdiskussionen werden immer die globalen Themen gewälzt, auf so einfache Fragen wie: bekomme ich noch Geld am Automaten? kriegt man keine Antwort. Wir möchten nicht mit dem Bargeld für die ganze Zeit herum reisen und sind deshalb dringend auf Bankomaten angewiesen. Aber wahrscheinlich bleibt dies unsicher, da man nicht weiß, was den Politikern in den nächsten zwei Monaten noch einfällt und wie das Volk reagiert.
      Was meinst Du dazu? Was sagen Deine Kontakte im Land?
      Wir würden uns freuen, wenn Du Dich auf irgendeine Weise dazu äußern könntest.
      ciao Eirini

  5. Hallo Eirini, was den Politikern (und Bankmenschen) in den nächsten 2 Monaten noch einfällt, das wage ich auch nicht vorherzusehen. Ich bin selbst im Mai da unten … hoffentlich …🙂 … mal sehen, was an Streiks, Diskussionen und Frühjahrsstürmen so auf einen zukommt …
    Theo

  6. Hallo Theo, ich würde gern etwas über das Foto auf der Startseite mit dem griechischen Paar und dem “ersten Handy” wissen. Ich vermute, dass es etwa aus dem Jahr 1920 stammt und in einem Museum ausgestellt wird? Ich interessiere mich für Folklore und Trachten in Thessaloniki und würde mich freuen, wenn Du mir etwas zu diesem Foto sagen könntest. Sind das bekannte Personen – eventuell Schauspieler aus den 20igern?
    Grüße von Michele

  7. Hallo Michele, über das Bild würde ich auch gerne mehr wissen, ich weiß aber auch nichts genaues … es stammt aus meiner Ansichtskartensammlung. Die Karte ist undatiert, unkommentiert und unbeschriftet, sie stammt von der Firma Pallis & Cotzias aus Athen, aus deren Serie “Costumes Grecs”.
    Dem allgemeinen Erscheinungsbild nach ist die Karte wohl schon vor 1930 gedruckt, aber das ist nur eine Spekulation von mir.
    Theo

  8. Danke, Theo! Ich vermute, dass es ein Kostüm der jüdischen Griechen zu Purim ist? Esther und Ahasver? Ich bin nur erschrocken, weil Menschen kenne, die diesen Beiden sehr ähnlich sind.
    Grüße!!!
    Michele

  9. Hallo Michele, du bist ja immer noch dran an dem Problem …🙂 … ich habe jetzt gerade mal bei Google BILDER “Greek + Jews + Purim” eingegeben – da kommen zwar viele festliche Bilder (und viele traditionelle Rezept-Illustrationen), aber kaum traditionelle Kostüme. Aber man ahnt, daß du auf der richtigen Wegstrecke sein könntest!

  10. Hallo Theo,
    panajitsa so viel Lob für dich und diese Seite ist ja kaum noch zu überbieten. Also, ich bin Deutscher und lebe seit 20 Jahren in Griechenland, im Winter in Thessaloniki und im Sommer in Halkidiki. Auch die Krise bringt mich hier nicht weg. Ich habe zwei Bücher geschrieben, die etwas mit GR zu tun haben, eins davon ist ein schnell zusammengeschusterter Reiseführer für beide Regionen und demnächst erscheint dann ein gut überarbeiteter nur für Thessaloniki und im Winter einer für die Halkidiki. Thema/Inhalt: informativ, kulinarisch, unterhaltsam, liebevoll. Vielleicht schaust du dir mal meine Seiten an, die ich selbst entwickelt habe. Wenn ich für die Bücher hier Werbung machen darf, veröffentliche ich meine Seiten demnächst. Aber deine Seite hier ist ausgesprochen gut, mein Kompliment!

  11. hi Theo, den Rechner wollte ich nicht mehr starten, hab es mit dem Smartphone probiert! Super!!! wenn ich Menü antippe, kommt eine Seite mit allen menueintraegen, alles, was ich getestet habe, war im querformat ohne rechts-links scrollbalken gut lesbar. ein Reiseführer für mobilreisende! du bist also einer von denen, die schuld daran sind, dass immer mehr Leute mit dem kleinen Viereck in der Hand durch die Gegend laufen🙂
    Tippfehler sind der autovervollstaendigung und der Daumen Schreibweise geschuldet. LG Hilla

  12. Guten Morgen! Wenn das Buch “Der Olymp von Fred Boissonnas” wieder aufliegt, hätte ich auch Interesse daran. Danke.

  13. Habe wegens des Olymp-Buches vorhin versucht, zarzonis.gr bzw. zarzoniseditions.gr zu erreichen, aber bei beiden Websites funktionieren die internen Links nicht. Man kann sich z.Zt. also nicht über deren Verlags-angebot informieren. (Die Startseite bei zarzoniseditions ist allerdings auf 2014 datiert, irgendwie muß es den Verlag noch geben …)
    Die Tefon/Fax-Nummer von Zarzonis in meiner Buchausgabe lautet:
    0310 264 644.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s