3. Griechisches Festland

783-30-ossa-450.jpg
.
Mal nicht durch das Tempe-Tal über die Autobahn, sondern südlich über die Schotterwege des Ossa-Massivs (hier bei Spilia). Dauert acht Mal so lange, aber lohnt sich …

Auch auf dem Peloponnes muß man sich nicht an der neuen Autobahn orientieren, jedenfalls solange die schöne Aussicht einen nicht vom Gegenverkehr ablenkt:
.
Peloponnes Bergstraße
.
Am besten ist man natürlich zu Fuß unterwegs. Die Natur signalisiert schon, in unserem Zimmer in Vathia/Mani … man kann gar nicht genug Füße haben:
.
Mani Centipede
.
Da steht man nun vor der Natur und staunt. Auch Theo Angelopoulos läßt den Taxifahrer, der im tiefsten Winter Harvey Keitel Richtung Albanien befördert, bei einer Pause am Abgrund diesen Satz sagen: “He, Natur! Bist du einsam? Ich bin auch einsam. Hier hast du ‘n Keks!”
.
Angelopoulos Taxifahrer
.
Aus dem dreistündigen Opus von Theo Angelopoulos “To Vlemma tou Odyssea” (Der Blick des Odysseus); Europäischer Filmpreis, Cannes 1995.
.
Viele glauben gar nicht, wie kalt es im Winter auf dem griechischen Festland sein kann …
.
Vathia Mani
.
Vathia, Mani
.
… dafür ist es im Sommer heißer als auf den Inseln:

so260807-braendegr.jpg

Sonntag, 26.08.07 – Griechenland brennt
.
ZURÜCK  ZUR STARTSEITE

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s