11 – Grèce (Militos)

.
Einband
.
Boissonnas & Baud-Bovy: „Ελλάδος περιήγησιςΗ“, Militos 2009
.
Parthenon Fries
.
Um vor 100 Jahren (ohne Tele-Objektiv) nahe genug an Fries und Giebel des Parthenon-Tempels heranzukommen, nahm man schon lebensgefährliche Umstände auf sich. Wenn ich den Fotografen mit der Riesen-Kamera auf dem etwa zehn Meter hohen Leiter-Stativ sehe, wird mir jetzt noch schwindelig …
.
Safari
.
Die Boissonnas-„Safari“ unterwegs. Reisende Fotografen und ihre Hilfskräfte mußten damals Unmengen an Material und Werkzeug mit sich führen. Der ortskundige Führer geht, wie damals üblich, zu Fuß voran.
.
Ausgerechnet bei der Anreise im September 2012, im Flughafen Athen, finde ich das Buch. Exakt drei-komma-zwei Kilo Buch. Schon 2009 erschienen, und mir hat es keiner gesagt …
.
Was jetzt? Beim Fluggepäck bin ich gewichtsmäßig an der Höchstgrenze, und ich habe noch zwei Inselflüge vor mir. Und sie sollen doch so streng sein in diesem Jahr beim Gepäckgewicht. Überhaupt, wer schleppt schon gerne drei Kilo Buch auf Reisen mit sich herum?
.
Ich notiere mir zur Sicherheit die Web-Adresse des Verlages, und lasse es mal drauf ankommen. Ob das Buch bei meiner Rückreise nach Deutschland immer noch da liegt auf dem Tisch der kleinen Flughafen-Filiale von Eleftheroudakis?
.
Titel
.
Siebzehn Tage später. Rückflugtag. Die Spannung ist groß. Tatsächlich, das Buch wartet auf mich. Dasselbe Exemplar, mit den gleichen kleinen Macken am Einband! Ich frage die Dame an der Kasse, ob sie noch ein zweites Exemplar haben … nein, haben sie nicht.
.
Glück gehabt! Denn dieser Band enthält (in griechischer Übersetzung aus dem Französischen) die beiden wichtigsten Bücher, die Fred Boissonnas (1858-1944, Fotos) und Daniel Baud-Bovy (1870-1958, Text) zusammen veröffentlicht haben: „En Grèce par monts et par vaux“ (sinngemäß übersetzt: „Griechenland – quer durchs ganze Land“) von 1910 und „Des Cyclades en Crête au gré du vent“ von 1919 (sinngemäß: „Kykladen und Kreta im Wind“).
.
Delos
.
Delos, antike Miezekatzen. Eine etwas bessere Druckqualität als in der späteren Veröffentlichung (> Delos von Pierre Roussel, 1925).
.
Und das Buch, mit dem man vom Gewicht her gut eine jüngere Dorfziege erschlagen könnte, enthält offensichtlich sämtliche Illustrationen der Original-Ausgaben: „Ελλάδα μέσα από τα βουνά και τα λαγκάδια“  hat 134 fotografische Abbildungen im Text und 40 auf Tafeln, und „Από τις Κυκλάδες στην Κρήτη με τον άνεμο στην πλώρη“ hat 187 Fotos im Text und 40 auf Tafeln.
.
Ich habe die Originalbücher leider nie in der Hand gehabt – aber jetzt (Nov. 2012) ist das Original von „En Grèce par monts et par vaux“ (in der nummerierten 2. Auflage von 1936) gleich zweimal im Internet-Antiquariatshandel zu finden: Ein Schweizer Anbieter hat die Nr. 261 zum Preis von 1280 Euro, ein englischer Anbieter bietet die Nr. 392 gleich an drei Stellen an, zum Preis von 1200 $ bzw. 960 Euro bzw. 1327 Euro (bei Abebooks, wo vielleicht die Provision am höchsten ist). Der Beschreibung nach hat die großformatige Ausgabe von 1936 nur 139 Seiten mit 85 Fotos im Text und 40 auf Tafeln!
.
Ein von beiden Autoren signiertes Exemplar von “Des Cyclades en Créte au gré du vent” (Nr. 62 von 160) wurde 2009 bei Sotheby’s für 4750 GBP versteigert. (Das Buch war auf 2000 bis 3000 Pfund geschätzt.)
.
Der griechische Doppelband hat insgesamt 498 Seiten (24×29 cm), incl. Einleitung und Vorwort, Zwischentiteln, Inhaltsverzeichnis usw.!
.
Zwischentitel
.
Antike und Alltag
.
Antike und Alltag, im Buch nebeneinander.
.
Das Wichtigste sind ohnehin die 400 Abbildungen. Wenn die beiden Autoren sich auch ausführlich um die Reste der Antike kümmern, und leider etwas weniger um das Zeitgeschehen der damaligen Jahrhundertwendezeit. (Boissonnas hat ja gewöhnlich sehr viel Gegenwartsbezogenes  fotografiert. Aber zum Verkaufserfolg hätte es wohl 1910 nicht viel beigetragen, im Vordergrund den griechischen Alltag zu zeigen. Das wollen erst die Leser von heute, hundert Jahre später, in der Rückblende sehen!) Die Ausgabe von 1910 erschien übrigens im Verlag von „Const. Eleftheroudakis“ (!) in Athen.
.
Korfu Brunnen
.
Frauen am Brunnen, Korfu
.
Nemea
.
Nemea, südlich von Korinth, Dreschplatz vor dem Zeus-Tempel. Heute sind eine ganze Reihe Säulen des Tempels wieder aufgerichtet.
.
Zemeno
.
Zemeno (Dorf in der Nähe von Arachova und Delphi)
.
Baud-Bovy sagt 1931, um das Ziel der Arbeit mit Boissonnas zu erläutern, sinngemäß: „In Griechenland, wo andere nur wegen der Antike unterwegs sind, achteten wir auch auf die Landschaft und die Menschen. Unser Plan war, uns nicht nur um die Pracht der antiken Monumente zu kümmern, sondern auch um die Umgebung, die sie geprägt hat, und die heutigen Zeitzeugen, die mit ihnen leben.“
.
Ein Blick in das Verzeichnis von www.worldcat.org zeigt, daß (mindestens!) noch 41 Original-Exemplare von „En Grèce“ in Universitäts- und anderen Bibliotheken zu finden sind. (Wenn manche Universitätsbibliothek auch ihre Verluste, z.B. Weltkriegsverluste, heute noch als „Bestand“ miterfaßt.) Stichprobenmäßig läßt sich feststellen, nein, das Buch ist wohl nirgendwo auszuleihen. Ein Exemplar befindet sich in Thessaloniki, wo der gesamte Boissonnas-Griechenland-Nachlaß (ca. 6000 Bilder) heute im Foto-Museum liegt.
.
Karte
.
Die Reise von 1903 (rot) führte u.a. nach Lorfu, Patras, Korinth, Athen, Kap Sunion, Mykene, Nafplio, Tripolis, Sparta, Kalamata, Megalopolis, Karytena, Andritsena, Olympia.
.
Die Reise von 1908 (blau) führte u.a. nach Athen, Aegina, Nafplio, in die Berge des nördlichen Peloponnes, übers Meer nach Volos, nach Larissa, ins Tempe-Tal, Meteora, zum Parnass und nach Delphi.
.
Santorini
.
Santorini
.
Die Inselreise führte u.a. nach Syros, Tinos, Paros, Naxos, Amorgos, Ios, Sifnos, Milos, Mykonos, Delos, Santorini und Kreta (von Chania bis Knossos).
.
Ellados Periegisis
Ελλάδος περιήγησιςΗ
(1) Ελλάδα μέσα από τα βουνά και τα λαγκάδια.
(2) Από τις Κυκλάδες στην Κρήτη με τον άνεμο στην πλώρη.
Fred Boissonnas & Daniel Baud-Bovy
Militos 2009
Format 24×29 cm, 498 Seiten mit 401 Abbildungen
ISBN 978-960-464-002-7
Preis ca. 55 Euro
.
Faksimilie(Foto Militos) Und das beste zum Schluß, für Leute, die nicht aufs Kleingeld gucken müssen:
Der Militos-Verlag bietet auch eine Faksimile-Ausgabe der französischen Original-Ausgaben an, im Format 37×46 cm. Der Gesamt-Preis ist 950 Euro (z.Zt. allerdings reduziert auf 855 Euro).
.
Siehe:  http://www.militos.gr/Product.asp?ID=886
.
WEITER MIT  „FRED BOISSONNAS“
Die Seite enthält Links zu 6 weiteren Boissonnas-Foto-Seiten und eine Liste der Buch-Veröffentlichungen von 1910-1933.
.
WEITER MIT  BOISSONNAS BÜCHER
Die Seite enthält einige der Veröffentlichungen aus letzter Zeit.
.
ZURÜCK  ZUR STARTSEITE

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s