Arnados/Tinos: Aufruf zur Dorferneuerung

Dorffest Arnados
.
Tinos, Dorffest in Arnados: „Laßt euch umarmen, wenn Ihr mithelfen wollt!“ 🙂
.
Wer auf Tinos war, hat gewöhnlich irgendwann mal das Kloster Kechrovoúni in den Bergen besucht. Wenn Sie vom Kloster die Straße über Triandaros hinunter zur Küste fahren, passieren sie das höchstgelegene Dorf der Insel, Arnados. Durch das Dorf selbst können Sie nicht fahren, es wurde, wie die meisten älteren Kykladendörfer, nur für Fußgänger und Lasttiere erschlossen.
.
Da mag das Dorf auch nur ein paar hundert Meter von der drittwichtigsten Sehenswürdigkeit der Insel (nach der Wallfahrtskirche und der Festung Exembourgo) entfernt sein, kaum jemand nimmt es zur Kenntnis. Nur noch einige ältere Dorfbewohner halten sich über den Winter dort auf, und es werden immer weniger. Und es hat praktisch keine Infrastruktur mehr, die es einer jungen Familie erlauben würde, dort zu wohnen.
.
Nun haben sich einige Leute dazu aufgerafft, den Niedergang des Dorfes aufzuhalten. Durch freiwillige Arbeiten und Leistungen wollen sie den öffentlichen Raum des Ortes in Ordnung bringen – und nicht nur die Dorfkirche und deren Vorplatz (wie es selbst im verlassensten Ort des Archipels üblich ist). Es wurde ein „Dorfverein“ gegründet, von Mitgliedern der alten Familien des Dorfes und einigen Neuzugezogenen.
Einige der Neuzugezogenen haben auch Fachkenntnisse in Architektur und Raumplanung, wie Ron Walkey, emeritierter Architektur-Professor der Universität Vancouver. Ron hat schon mehrere traditionelle Häuser auf der Insel wiederherstellen lassen, und über seine Erfahrungen auf der Insel ein von ihm selbst illustriertes Buch veröffentlicht („Luminous Encounters on the island of Tinos“, 2006).
.
Von ihm stammt auch der Aufruf, der Dorfinitiative in ihren Anstrengungen zu helfen. Wenn Sie sich irgendwie engagieren wollen, tun Sie es. Schon ein bloßer Besuch im Dorf hilft! Fremdes Interesse an den eigenen Dingen motiviert.
.
Und am Dorfrand versucht man, zwei kleine Grill-Tavernen in Gang zu halten. Kommen Sie am besten zum Kirchenfest, das immer 40 Tage nach Ostern gefeiert wird. Die Bewohner von Arnados sind sehr gastfreundlich.
(Aber Englisch oder Deutsch spricht im Dorf selbst kaum jemand. Hier oben, wo Sie oft über den Wolken sind, wenn Sie Richtung Mykonos blicken, kommt ja so selten jemand hin.)
.
Arnados
.
Arnados/Tinos (Foto, wie alle weiteren im Aufruf: Ron Walkey)
.
Liebe Freunde des Dorfes Arnados,
......In den vergangenen Monaten haben Alexis Kaniaris und ich uns mit den gewählten Gemeindevertretern von Arnados (dem Syllogos) getroffen, um über den Zustand des Dorfes und seine unmittelbare Zukunft zu diskutieren. Diese Dorfvertretung, die alle zwei Jahre neu gewählt wird, setzt sich heute aus jungen Leuten zusammen, die im Dorf aufgewachsen sind oder nähere Familienbeziehungen dazu haben. Sie sind stark engagiert, um die traditionellen Häuser ihrer Familien zu erhalten und wiederzubeleben. Als Teilzeit-Bewohner versuchen Alexis und ich zu tun, was wir können, um ihnen bei ihrem Bestreben zu helfen.
.
Im späten Herbst haben wir uns zweimal getroffen und die veränderte Situation und die Probleme des Dorfes diskutiert. An diesen Sitzungen nahmen eine Zahl von Leuten teil, die in Athen oder im Ausland leben und diese neu gestärkte kommunale Aktivität unterstützen. Alle wollten Informationen über den Erhalt dieser besonderen historischen Siedlung austauschen. Das betrifft in erster Linie die demographischen Veränderungen. Jedes Jahr leben weniger der alten Dorfbewohner im Ort, was die Dauerbesiedlung (besonders im Winter) negativ beeinflußt. Bisher hat von den jungen Leuten keiner beschlossen, ins Dorf zu ziehen. Trotz dieser widrigen Bedingungen meinen wir, daß darin eine potentielle wirtschaftliche Chance liegt, wenn wir die Attraktivität und die saisonalen Ereignisse des Dorfes erhalten. Alle von uns, ob alte Familien oder neue Bewohner, schätzen die Schönheit und den emotionalen Wert dieses einzigartigen Erbes.
.
In den vergangenen Jahren gab es viele Dorfbewohner, die sich um den öffentlichen Raum kümmerten: Außenanstrich, Kehren der Gassen, Reparaturen, Beschneidung von Bäumen und Sträuchern und Neubepflanzung. Heute sind nur noch wenige Helfer vorhanden. Um das zu kompensieren, hat der ‘Demos’ (die Verwaltung in Chora) diese Aktivitäten in den letzten fünf Jahren mit öffentlichen Angestellten unterstützt oder mit Zuschüssen für Tageslöhne. Aber da die derzeitige ökonomische Krise weiterhin anhält, ist diese Unterstützung drastisch eingeschränkt worden.
.
Wir haben uns gefragt, was das Wichtigste wäre, das in diesem Jahr im Dorf getan werden müßte. Und wie es finanziert werden könnte.
.
Wir waren uns darüber einig, daß der öffentliche Raum gepflegt werden müßte, in erster Linie das Labyrinth der Bogengänge. Jeder hat erkannt, daß diese das einzigartige Charakteristikum unseres Dorfes auf Tinos ist – kein anderer Ort ist so geprägt. Aber der Putz und die Oberflächen dieser Gewölbe zerfallen; das Überstreichen mit weißer Farbe im Frühling reicht nicht mehr aus. Hier ein paar Eindrücke des heutigen Verfallszustandes:
.
Arnados 3......Arnados 2
.
Arnados4......Arnados5

.
Nach einem unserer Treffen waren wir unterwegs, um die wichtigsten überwölbten Gassen anzuschauen. Wir konnten uns darauf einigen, wo unmittelbarer Handlungsbedarf in diesem Jahr besteht.
.
Skizze Gassen Arnados

.
Bei diesem Rundgang haben Andonis Parianos und Manoles Panayotakis den Zustand der Bögen geprüft und abgeschätzt, woran und wie dringend gearbeitet werden müßte.
.
Als Ergebnis war der Syllogos sich darin einig, ein “Gewölbe-Reparatur”-Programm umzusetzen, und zwar so, daß erste Vorhaben in diesem Sommer erfolgreich beendet werden. Der Syllogos hat dafür nur begrenzte Geldmittel zur Verfügung. Von der Inselverwaltung kann keine finanzielle Unterstützung geleistet werden, abgesehen von Zuschüssen zum Material-Bedarf. Wir, die Bewohner/Eigentümer des Dorfes, müssen bei der Finanzierung dem Syllogos bei der Durchführung helfen. Andonis will in den kommenden Monaten mit der Durchführung der Reparaturen beginnen und so lange fortfahren, wie es die (gespendeten) finanziellen Mittel erlauben.
.
Alexis und ich, als “Freunde des Syllogos”, die seit langem im Dorf leben, bitten Sie um Unterstützung bei dieser kommunalen Leistung. Senden Sie uns, was sie können, auf das Konto des Syllogos (IBAN Code siehe unten).
.
Der Syllogos schlägt vor, Anfang Juli eine gemeinschaftliches dorfweites Arbeitstreffen durchzuführen – wo alle, die beim Anstreichen oder bei Reparaturarbeiten konstruktiv mitarbeiten können, mitmachen. Am Ende gibt es eine Feier mit Essen und Trinken auf dem Dorfplatz. Wir werden Sie rechtzeitig weiter informieren. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie mich an oder Alexis.
.
Wir wünschen Ihnen ein schönes Frühjahr, und hoffen, daß wir uns alle in diesem Sommer im Dorf treffen werden!
.
Sincerely,
Ron Walkey
Alexis Kaniaris.
.
Kontakt über:  syllogosarnadou@gmail.com
.
ΕΞΩΡΑΙΣΤΙΚΟ ΣΥΛΛΟΓΟΣ ΑΡΝΑΔΙΩΤΟΝ ΤΗΝΟΥ
(Arnados Improvement Committee)
IBAN Number: GR5701727170005717041220007 (korrigiert 17.05.16)
BIC: PIRBGRAA
(Bank of Piraeus)
.

Mitglieder im Syllogos:
Vorsitzender (President): Theodoros Foskolos
Stellvertretender Vorsitzender (Vice President): Lefteris Foskolos
Sekretariat (Secretary): Stella Dellatola
Kassenführer (Treasurer): Irini Giannitsi
Mitglieder (Members): Stelios Gianitsis, Eleftherios Decipri, Petros Rigos.

.
Übersetzung: theopedia und Günter Brand.
< ZURÜCK ZUR STARTSEITE
(in der Übersicht 1.3 finden Sie 17 weitere Seiten über Tinos)
.
DAS ORIGINAL DES AUFRUFS:
.
Dear Friends of Arnados,

.....For the past several months Alexis Kaniaris and I have been meeting with the elected community group of Arnados (the Syllogos) to discuss the condition of the village and its immediate future. This group, elected every two years is now composed of young people who have grown up in the village or have strong family ties to it. They have a clear commitment and charged energy to maintain and vitalize their family’s traditional homes and the unique communal setting. As part-time residents Alexis and I are doing what we can to help them in this endeavour.
.
Meeting together twice in the late fall we discussed the changing situation and the problems that confront the village today. Joining us at these meeting were a number of people who live in Athens and further abroad and who support this newly invigorated communal activity.  All were committed to sharing information towards maintaing this special and historic settlement. First of all there is the changing demography. Every year fewer of the old villagers are with us meaning fewer people are living in the village throughout the year. No young people have as yet chosen to live there. Despite this reality we recognize there can be great economical potential if we maintain the attractiveness and seasonal activities of the village  And of course all of us, ancient families and new residents alike recognize the physical beauty and emotional value of this unique built heritage.
.
In years past there were many active villagers looking after the public spaces: whitewashing, sweeping, repairing, pruning, planting. Now there are so very few. To compensate over the past five years the ‘Demos,’ (city hall in Hora) has supported these activities with civic employees or with money for day wages but now, with the current economic crisis likely to continue this source of support has been drastically curtailed.
.
As a group we asked what is the most important thing to do in the village starting this year? And how should we pay for it?
.
There was an easy consensus around the need to maintain public space, most importantly the extensive labyrinth of arched streets. Everyone recognizes these are the central unique feature of our Tinos village — there is none other like it. But the stucco and finish of many of these arches is crumbling; just whitewashing in the springtime is no longer sufficient. Here are just a few images of the current state of disrepair: (4 illustrations)
.
To follow this question a number of us set out with map in hand after one meeting to inspect all of the major arched streets and we were able to mark where immediate attention was necessary in this coming year.
(1 illustration)
.
On that walk Andonis Parianos and Manoles Panayotakis surveyed the kamares, recognized the work needed and where it was needed most.
.
The result is that the current Syllogos is fully committed to implementing a ‘kamara repair’ program beginning this coming month so that something new can be seen completed  by the summer.  Some limited funds for this are available from the Syllogos. No funds from the city can be expected save for the cost of materials used. We, the residents/owners of the village are the ones that must help raise money to support the Syllogos in making this happen. Andonis intends to begin the repairs in the coming months and will proceed just as far as money collected will allow him.
.
Alexis and I, as “Friends of the Syllogos,” and long time resident/owners ask you to join us in supporting this committed local effort by sending what you can to the bank account of the Syllogos whose IBAN number is noted below.
.
In early July the Syllogos is suggesting we have a village-wide work-party, with those that are able joining in trimming, whitewashing, repairing, whatever one can, to be followed by a meal and party in the platea.  We will keep you informed on that. If you have questions with anything please feel free to contact me or Alexis.

Sincerely,
Ron Walkey
Alexis Kaniaris.

We wish you a good spring and look forward to being together
in the village this coming summer.
Sincerely, Ron Walkey.

ΕΞΩΡΑΙΣΤΙΚΟ ΣΥΛΛΟΓΟΣ ΑΡΝΑΔΙΩΤΟΝ ΤΗΝΟΥ.

IBAN Number: GR5701727170005717041220007
BIC Code: PIRBGRAA

The Syllogos Members
President: Theodoros Foskolos
Vive President: Lefteris Foskolos
Secretary: Stella Dellatola
Treasurer: Irini Giannitsi
Members: Stelios Gianitsis, Eleftherios Decipri, Petros Rigos.
.
< ZURÜCK ZUR STARTSEITE
(in der Übersicht 1.3 finden Sie 17 weitere Seiten über Tinos)

6 comments

  1. Soeben kam eine Nachricht von Ron Walkey: Er hatte sich bei der IBAN-Nummer vertippt. Die korrekte IBAN ist jetzt oben angegeben.
    Ron tut es sehr leid, wenn er jemandem, der finanziell zur Dorferneuerung beitragen wollte, Probleme bereitet hat.
    Die Arbeit an den Bogengängen hat übrigens schon begonnen. Habe ich sogar Augenzeugen (Katharina/Nissomanie) war nämlich letzte Woche im Dorf.

  2. Was diese Sache in Arnados nicht einfacher macht … ekathimerini berichtete am 01.06.2016 über die Immobilien-Preis-Krise, die mit der Banken- und Wirtschaftskrise eng zusammenhängt. Die Immobilienpreise in Griechenland sind im Schnitt seit 2008 um 41% gesunken (in Städten wie Athen oder Thessaloniki sogar um 45%), und bis zur Mitte des Jahres 2018 sollen es nochmal einen Rückgang um bis zu 25% geben.
    Da ist es kein Wunder, wenn jetzt niemand in seinen privaten Immobilienbesitz investiert. Aber es ist schon ein großes Wunder, daß sich jemand bereiterklärt, in kommunalen Grundbesitz zu investieren – egal ob mit Finanz- oder Arbeitskraft.
    Ich hoffe, daß die Initiative in Arnados lange durchhält und ein Beispiel gibt!

    > Nikos Roussanoglou (ekathimerini business):
    http://www.ekathimerini.com/209239/article/ekathimerini/business/house-prices-seen-dropping-20-25-pct-by-2018

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s